Nachhaltigkeitspyramide*

Photo by Wilhelm Joys Andersen / CC BY

Nachhaltige Entwicklung strategisch planen

Die Methode kann in der Arbeit mit unterschiedlichen Gruppen eingesetzt werden, um Grundideen nachhaltiger Entwicklung zu vermitteln. An Hand lokaler und globaler Probleme lassen sich Ziele, Ideen und Projekte nachhaltiger Entwicklung erarbeiten. Im Verlauf der Methode wird den Teilnehmenden (TN) klar, dass die Partizipation unterschiedlicher Interessengruppen bei der strategischen Planung herausfordernd ist. Dies gilt insbesondere, wenn in kurzer Zeit messbare Ergebnisse erreicht werden sollen.

Die Methode ermöglicht allen TN eine aktive Beteiligung am Planungsprozess und erleichtert eine aktive Meinungsäußerung. Dadurch kommt es zu einem vertieften Verständnis der verschiedenen Anliegen und Ansichten unter den TN.

Ziel

  • Gemeinsame Planung von Aktionen, Projekten, Veränderungsstrategien etc. zur nachhaltigen Entwicklung.

Begleitende Ziele

  • Erfahrung von Teamarbeit, Perspektivwechsel und aktiver Partizipation,
  • Verständnis der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und umweltrelevanten Aspekte nachhaltiger Entwicklung und deren Wechselwirkung,
  • Praktische Umsetzung des Nachhaltigkeitskonzepts.

Gruppenphase

Diese Methode empfehlen wir für die kreative Phase.

Anzahl Teilnehmender

Beliebig, optimal sind 12 – 30 TN.

Team

Min. 2; alternativ kann auch ein/e externe/r Leiter/-in  die Methode durchführen.

Dauer

Ca. 5 Stunden, die auf mehrere kürzere Einheiten verteilt werden können.

Material

  • 100 gleichseitige Dreiecke (z.B. aus 300 hölzernen, flachen Eisstielen, Mundspateln, die mit Holzleim verbunden wurden, oder aus Altpapier, Altplastik etc.,
  • Zettel in vier Farben (z. B. Klebezettel),
  • Drähte oder Fäden (erhältlich im Hobbybedarf), um die Pyramidenteile miteinander zu verbinden,
  • Klebeband, Papierkleber (hilft, die farbigen Kärtchen sicher zu befestigen),
  • Papier und Stifte für die TN,
  • Flipchart (alte Poster / Plakate) und Marker. 

 

Download

Die Methodenbeschreibung inklusive Ablauf können Sie hier herunterladen. Diese Methode ist in der Publikation Jugend begegnet Zukunft (S. 45) beschrieben.

 

Weiter

Fishbanks

ForesTRY

Klimagipfel

Zukunftswerkstatt

Globale Realität

Kampagnen, Aktionen und Projekte

Kritischer Einkaufsbummel

Ökologischer Fußabdruck

Begleitende Methoden

 

*The Pyramid 2030 Campaign der AtKissonGroup ist ein internationales Netzwerk von Expertinnen und Experten, die sich im Bereich der globalen nachhaltigen Entwicklung engagieren.