Morgen spielen wir weiter!

Photo by LaChan / CC BY

Fairplay für eine nachhaltige Entwicklung

Das Großereignis der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine war Ausgangspunkt für die Teilnehmenden (TN) dieses trilateralen Projekts, sich unterschiedlichen Aspekten nachhaltiger Entwicklung zu nähern, sie zu diskutieren und kritisch zu hinterfragen. In Simulations- und Planspielen, Workshops, Kleingruppenarbeit und der Vorbereitung einer eigenen Aktion ging es zum einen darum, ob und wie das Potenzial von Großveranstaltungen nachhaltig genutzt werden kann. Zum anderen wurde der Leitsatz des sportlichen Fairplay auch auf ökologische, wirtschaftliche und zwischenmenschliche Verhaltensweisen und Entscheidungen übertragen – nicht nur allgemein, sondern auch ganz konkret, bezogen auf den Alltag des Einzelnen. Die TN entwickelten so ein Bewusstsein für die Abhängigkeit zwischen lokalen Ereignissen und globalen Phänomenen und für das eigene Potenzial, nachhaltige Veränderungen in Gang zu setzen.

Kategorie

außerschulische Jugendbegegnung (trilateral)

Anzahl TN

21

Alter der TN

15 - 25

Dauer

7 Tage (PL)

Ort

Krzyżowa (Kreisau), Woiwodschaft Niederschlesien, Polen

Partner

D: Kreisau-Initiative e.V., Berlin

PL: Fundacja Krzyżowa dla Porozumienia Europejskiego (Stiftung Kreisau für Europäische Verständigung), Grodziszcze

UA: Centr osvitnich iniciatyv (Zentrum für Bildungsinitiativen), Lviv

Kontakt

Kreisau-Initiative e.V.

Fundacja Krzyżowa dla Porozumienia Europejskiego

Centr osvitnich iniciatyv (Центр освітніх ініціатив)